Itai Sobol
Pianist, Composite, arranger

German


Itai Sobol wurde 1976 in Tel Aviv geboren. Er studierte Klavier und Komposition an der Rubin Academy of Music in Tel Aviv (Bachelor of Music, Abschluss mit Auszeichnung) sowie im Diplomstudiengang Jazz-Klavier und moderne Komposition an der Hochschule für Musik Köln. Unter seinen Lehrern waren Pnina Salzman, Frank Wunsch, John Taylor, Joachim Ullrich und Johannes Fritsch.

2002 trat er mit dem renommierten Israel Philharmonic Orchestra auf und spielte eine Jazz-Improvisation über Themen aus dem ersten Klavierkonzert Beethovens. Das Konzert wurde im israelischen Fernsehen übertragen. Danach folgten zahlreiche Projekte, in denen unterschiedliche Stilrichtungen ebenfalls miteinander kombiniert wurden - wie z.B "Chopin meets Jobim" (Kölner Romantik Nacht 2005).

2006 schrieb er sein erstes Konzert für Klavier und Orchester - ein Auftrag des New Haifa Symphony Orchestra - das in Israel unter der Leitung von Noam Sheriff und mit dem Komponisten am Klavier uraufgeführt wurde. Neben orchestralen Stücken schreibt er Musik für kleinere Kammerbesetzungen, die regelmäßig von verschiedenen Ensembles gefragt wird.

Im Bereich Populärmusik arbeitet er unter anderem mit dem Sänger Benny Martell ("Deutschland sucht den Superstar") zusammen. 2007 tritt er mit seiner Band im ZDF Fernsehgarten auf. 2010 wurde ihr zusammen geschriebener Song Straight From My Heart als Titelsong für die Serie "Soko" (ZDF) ausgewählt.    

 

Er ist Stipendiat der Yehudi Menuhin "Live Music Now" Stiftung (2007-2010), der America-Israel Cultural Foundation und des Israeli Musicians Fund (2000). Mit seiner Komposition Quartett für Flöte, Violine, Cello und Klavier gewann er den ersten Preis im Kompositionswettbewerb der Rubin Academy (1997